Rubrik - Handwerk

NELUMBO – PAREY

/
Daniela Gummelts Leben veränderte sich, als sie im Selbststudium nach natürlichen und chemiefreien Alternativen zu herkömmlicher Kosmetik suchte, um ein Hautproblem in den Griff zu bekommen. In einem kleinen Kochtopf auf dem heimischen Herd rührte sie ihre erste Olivenölseife und war nicht sicher, ob diese etwas wird. Sie wurde etwas, und zwar sehr gut. Ihrem ersten Experiment folgten weitere.

KAFFEEMÄNNER RÖSTEREI – ASCHERSLEBEN

/
„Beste Rösterei in Sachsen-Anhalt“. Auf diesen Titel können die Kaffeemänner aus Aschersleben zurecht stolz sein. Der Feinschmecker diesen wirklich großartigen Titel im Dezember 2021 und schickte sie damit auf die Liste der 500 besten Cafés und Röster Deutschlands.

WELTRAD manufactur – SCHÖNEBECK

/
Chefkoch Marc Gürtler und René Leue haben sich auf einer Feier kennengelernt und schnell ist der Funke zwischen den beiden übergesprungen. Hier hatten sich erneut zwei gefunden, die gerne Träume wahr werden lassen. Marc hat schon weltweit in Küchen gestanden und in Töpfen gerührt. Unter anderem in Frankreich, Italien, Russland, China, Thailand und den USA hat er Inspirationen gesammelt und freut sich nun, dass alles in Schönebeck ausleben zu dürfen.

Q.HOF – MAGDEBURG

/
Der Q.Hof möchte Kunst in das Leben der Menschen bringen. Neben zahlreichen Ausstellungen und Aktionen öffnen sich die Türen des Hofes jährlich zur Veranstaltung „Offene Ateliers in Sachsen-Anhalt“ vom Berufsverband Bildender Künstler. Wer möchte, kann durch die Ateliers schlendern, mit den Künstlern ins Gespräch kommen – oder dabei zusehen, wie etwas entsteht.

SOULTUNES – MAGDEBURG

/
Chris-Hendrik Renard und Sebastian Przyluski berichten von den Anfängen und davon, dass die Schließungen der Szeneläden Unique und Never Ending ausschlaggebend für die Eröffnung des Soultunes waren.
Foto: Thomas Sasse

ELISA.ELISA – MAGDEBURG

/
Wenn ein Gefühl eine Torte wäre, dann käme diese wahrscheinlich aus dem Atelier ElisaElisa. Elisa Lazik ist als Patissiere eine klassische Quereinsteigerin mit großem Anspruch an handwerkliche Qualität und viel Respekt und Wertschätzung ihren Kunden gegenüber.
Fotografin: Oh Hedwig

FRÄULEIN LIEBE – GROß SANTERSLEBEN

/
Die Geschichte von Carola Beyer liest sich wie eine perfekte Gründungsstory. Carola schuf ihrer Schwester das Traumkleid und fertigte gleich mehrere Hochzeitskleider an. Seit dem ist sie erfolgreich mit einer klaren Mission: „Ich will jede Braut glücklich machen!“

BIO-ABEND- & LOKALMARKT – MAGDEBURG (HALLE)

/
Es riecht nach Waffeln und Falafel, als ich an diesem Donnerstagnachmittag auf dem Bio-Abend- und Lokalmarkt auf dem Schellheimer Platz in Magdeburg eintreffe. Wer Hunger mitbringt, ist hier also genau richtig! Alle zwei Monate in der wärmeren Jahreszeit finden sich hier Biohändler*innen und Kleinsterzeuger*innen zusammen, um die unterschiedlichsten selbsthergestellten Produkte aus der Region feilzubieten.

VAUPEL FASHION & SHOES – GERBSTEDT

/
Ein Herrenausstatter mit Tradition. In dem Geschäft haben schon die Urgroßeltern von Alexander und Marcus und auch die Eltern von Andreas gewohnt und gearbeitet. Das ist schon einige Generationen her. Für das wertvolle Handwerk der Maßanpassung sorgen zwei Schneiderinnen. Alles geht hier Hand in Hand. Familientradition wird hier mit neuen, modernen und nachhaltigen Gedanken bewahrt und weiter belebt.

ELBKÄSEREI VOCKERODE

/
Im Jahr 2016 kommt den beiden Unternehmenslenkern die zündende Idee! Wie wäre es, die gute Milch nicht nur zu Dumpingpreisen verkaufen zu müssen, sondern selbst etwas daraus zu machen? Und zwar ein kostbares Lebensmittel, nämlich einen handwerklich gefertigten Käse, so wie es in Süddeutschland und auch in Österreich noch geschieht. Gedacht, getan. Volker macht sich auf den Weg in diese Gegenden, lässt sich dort in der handwerklichen Käseherstellung ausbilden und bringt dieses Wissen nach Vockerode.

HANDWEBERIN – ANNELIESE LAUF – MAGDEBURG

/
Anneliese Lauf ist angekommen. Im schönen Stadtfelder Kiez in Magdeburg, umgeben von Gründerzeithäusern und da, wo viele andere Kreative sind, hat sie ihre Werkstatt für Handweberei & Textilgestaltung eröffnet. Den Weg zur Handweberin fand sie, da war sie schon Mutter dreier Kinder und gestandene Frau im IT-Bereich eines Magdeburger Unternehmens.

VERINNERLICHT DEKORATION – HALDENSLEBEN

/
"Einmal zum Burning Man zu fahren, das wäre bestimmt inspirierend!" Marco hat schon als Jugendlicher mit seinem Bruder private Veranstaltungen organisiert. Das hat dann über die Jahre immer mehr zugenommen: Dekorationen für Geburtstage, Hochzeiten, Festivals, Messen – und dann hat er sich irgendwann entschieden, seinen Job als Lackierer aufzugeben...