SOUL, SOULER, SOULTUNES

21. Oktober 2021
Ein Artikel von: Franziska Dusch

SOULTUNES – MAGDEBURG

Wir treffen uns Montag um 10 Uhr zum Interview und schon nach wenigen Minuten wird klar, dass das für alle Anwesenden noch etwas zu früh ist und das Wochenende allen – mich eingeschlossen – noch in den Knochen hängt. Wir sitzen in der gemütlichen Sofaecke im Soultunes, dem Laden für Vinyl, jegliches Schallplattenzubehör und Urban Art in Magdeburg.

„Soultunes hieß übrigens der erste Plattenladen in der Weltstadt Stendal, in dem ich als Jugendlicher gerne war.

Die heiligen Hallen wurden nach sechs Monaten Umbaupause gerade eröffnet und ich komme aus dem Staunen gar nicht heraus. Der Umbau wurde von den Jungs in Eigenregie gestemmt und in allen Ecken sind schöne Details zu finden. Der alte Glasapothekerschrank, ein Teil des Verkaufstresens, ist ein Andenken an den Unique-Laden.

Chris-Hendrik Renard und Sebastian Przyluski berichten von den Anfängen und davon, dass die Schließungen der Szeneläden Unique und Never Ending ausschlaggebend für die Eröffnung des Soultunes waren. „Soultunes hieß übrigens der erste Plattenladen in der Weltstadt Stendal, in dem ich als Jugendlicher gerne war“, erklärt Basti.

ÖFFNUNGSZEITEN

Vinylstore & Urban Art
Graffiti, Records, Gallery, Headshop, Textilien, DJ-Zubehör
Montag bis Freitag 12–19 Uhr
Samstag 11–15 Uhr


KONTAKT

Halberstädter Str. 3
39112 Magdeburg 

info@soultunes.de
instagram

schiefdruff – Die Druckwerkstatt
Tel: 0176 727 024 83

instagram
schiefdruff@gmail.com

Chris und Basti kennen sich seit Anfang 2000. Sie organisierten zusammen Partys, tauschten sich über Musik aus und beschlossen dann, gemeinsam einen eigenen Laden aufzumachen, um die entstandene Lücke in Magdeburg zu schließen. Einen Großteil der Ausstattung konnten sie vom Unique übernehmen. Um 2010 lernten die beiden dann Tim Höhne kennen, der mit seinem Label schiefdruff Textilien bedruckt und nun fester Bestandteil des Ladenkonzepts ist. Tim macht neben Siebdruck auch noch eigene Kunst. Als Placutz.art gestaltet er komplexe Décollagen aus Plakatwänden. „Beim Ausschneiden und Abnehmen von alten Plakatschichten entstehen neue Gebilde, ich arrangiere die Farben und Formen neu“, erklärt Tim einen Teil des spannenden Entstehungsprozesses.

Im vorderen Teil des Ladens gibt es Graffitizubehör, Schallplatten, Textilien und DJ-Zubehör und im hinteren Teil hat Tim seine Druckwerkstatt eingerichtet. Wechselnde Ausstellungen von überregionalen Künstler*innen sind im Soultunes auch zu sehen: „Mit den Kunstausstellungen wollen wir nicht nur die bisherige Szene ansprechen, sondern gerne auch neues Publikum erreichen“, macht Chris deutlich. „Das ist so mein Ding, die Künstler*innen aussuchen und gemeinsam mit denen die Bilder im Laden aufhängen“, freut sich Basti schon auf die nächste Ausstellung mit dem Leipziger Stephan Schieritz.

Nachwuchsförderung ist den Plattendealern auch wichtig. Zum einen bieten sie eine Fläche im Laden als Pop-up-Store an, der je nach Bedarf temporär von Künstler*innen gemietet werden kann, die sich noch keinen eigenen Laden leisten können. Zum anderen machen sie sich stark dafür, dass es in Magdeburg einen Bereich gibt, in dem sich der Spraying-Nachwuchs legal ausleben darf. Für einen passenden Ort haben sie auch schon eine Idee, gerne ganz in der Nähe des Ladens, im Glacis-Park. Neben dem großen Angebot für alle Vinyl- und Kunstfans finden auch regelmäßig Workshops, Konzerte und Filmsessions statt. Am besten einfach dem Soultunes auf Facebook und Instagram folgen und nichts verpassen!

Fotograf: fun3md

FRANZISKA

„Der Verkaufstresen im Soultunes ist gleichzeitig natürlich auch ein DJ-Pult und eine Maßanfertigung von Fabian Röhmann aka @jake.design108. Aus seiner Hand stammen auch noch andere tolle Teile im Laden. Beim Ladenbesuch haltet also unbedingt auch nach seinen Möbeln Ausschau!.“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =