Rubrik - Essen & Genießen

HOF GÖBITZ – ELSTERAUE / OT GÖBITZ

/
Wer viel gereist ist, kommt oft mit guten Ideen zurück. Was Matthias in der kleinen Gemeinde Droyßig nun aufbaut, erzählen wir in diesem Beitrag.

WELTRAD manufactur – SCHÖNEBECK

/
Chefkoch Marc Gürtler und René Leue haben sich auf einer Feier kennengelernt und schnell ist der Funke zwischen den beiden übergesprungen. Hier hatten sich erneut zwei gefunden, die gerne Träume wahr werden lassen. Marc hat schon weltweit in Küchen gestanden und in Töpfen gerührt. Unter anderem in Frankreich, Italien, Russland, China, Thailand und den USA hat er Inspirationen gesammelt und freut sich nun, dass alles in Schönebeck ausleben zu dürfen.

LUKULLUS TOURS – MAGDEBURG

/
„Lassen Sie uns ganz klassisch am Dom treffen“, schlägt Heike Bodemann-Schenk vor, und als ich vorsichtig nachfrage, gerät sie ins Schwärmen und holt aus, berichtet von der Erstbesiedelung in der Region und Otto dem Großen, der Magdeburg den Spitznamen „Drittes Rom“ beschert habe. Hier brennt jemand eindeutig für Geschichte!

PASTEL.BLUMENCAFÉ – MAGDEBURG

/
Herzlichkeit – dieses Gefühl strömt einem sofort entgegen, wenn man das Pastel.Blumencafé in der Magdeburger Immermannstraße betritt. Die beiden Inhaber*innen Anja und Frank stehen im Außenbereich und plaudern locker mit ihren Gästen, von denen sie viele schon beim Namen kennen. Das ist umso erstaunlicher, als es das einladende Floristikfachgeschäft mit angeschlossenem Café erst seit Juli in Magdeburg gibt.

TISCH 12 – FLEETMARK

/
Ein Restaurant im Wohnzimmer? Wo gibt’s denn sowas? In Fleetmark in einer Einfamilienhaussiedlung am Wald. Der Weg dorthin führt durch kleine Dörfer, an Feldern und Wäldern und – je nachdem aus welcher Richtung Sachsen-Anhalts man kommt – auch an einer Windmühle vorbei. Als wir in die angegebene Straße einbiegen, sind wir noch unsicher, ob wir hier wirklich richtig sind...

heimart – SALZWEDEL

/
Dass ich in Salzwedel (außer bei Mama und Oma natürlich) so gutes Essen bekommen würde, hatte ich nicht erwartet. Die Küche im heimart ist nicht wie ihre Region altmärkisch, und das will sie auch gar nicht sein. Es ist ein Wohlfühlrestaurant mit Qualitätsanspruch, auf den Punkt, saisonal, mit dem gewissen Etwas, neu aufgelegt, aber nicht trendig vergänglich.

BOTANICA – MAGDEBURG

/
Das Botanica ist eines der besten veganen Lokale in unserer Stadt und genießt einen sehr guten Ruf. Elena kreiert hervorragend vegane Gerichte.

BIO-ABEND- & LOKALMARKT – MAGDEBURG (HALLE)

/
Es riecht nach Waffeln und Falafel, als ich an diesem Donnerstagnachmittag auf dem Bio-Abend- und Lokalmarkt auf dem Schellheimer Platz in Magdeburg eintreffe. Wer Hunger mitbringt, ist hier also genau richtig! Alle zwei Monate in der wärmeren Jahreszeit finden sich hier Biohändler*innen und Kleinsterzeuger*innen zusammen, um die unterschiedlichsten selbsthergestellten Produkte aus der Region feilzubieten.

DEIN LIEBLINGSPLATZ IN PAREY

/
Als wir das erste Mal nach Parey zu Dein Lieblingsplatz an den Mühlensee fuhren, brauchten wir dringend eine Auszeit und fanden sie mitten im Nirgendwo. Die Autobahn lag schon längst hinter uns, über Landstraßen fuhren wir durch Dörfer, bei denen ich mir nicht sicher war, ob wir uns noch in Sachsen-Anhalt befinden.

CAFÉ POLENKA – HALLE (SAALE)

/
Gerne nennt man das Polenka auch die "Perle im Paulusviertel". Und wenngleich ich finde, dass es so nach klischeehaftem Reiseführer klingt, ist etwas dran. Denn eine Perle ist etwas kleines, feines und etwas, was man nicht gleich auf den ersten Blick entdecken kann. Mitten im Paulusviertel, also inmitten eines Wohngebiets, ist es zu finden.

KAFFEEHAUS WITTEKIND – HALLE (SAALE)

/
Das Kaffeehaus Wittekind vereint ganz verschiedene Baustile und jede Menge Geschichten. Anna und Paul eröffneten hier ihr Café & Restaurant - der Kuchen und das Brot sind noch echte Handarbeit.

CROPS CAFÈ/BISTRO (vegan) – MAGDEBURG

/
Im gemütlichen Ambiente des veganen Café & Bistro "CROPS" oder Cropsiland, wie es von Fans liebevoll genannt wird, erzählt mir Luise, wie sie zu ihrem eigenen Laden gekommen ist: „In der Gastronomie habe ich gefühlt eigentlich schon immer gearbeitet.