RHABARBER-PUDDING-TEILCHEN

30. April 2021
Ein Artikel von: Julia Krainbring

JULIA KRAINBRING – WANZLEBEN

Jetzt ist Rhabarberzeit! Du kannst es auch nicht erwarten, die ersten frischen Stängel zu ergattern? Das heimische Gewächs hat nun von April bis Juni Saison. Ein kleiner Tipp: Wer es gern etwas milder im Geschmack mag, der greift zu Beginn der Erntezeit zu. Und die rote Sorte mit rotem Fleisch hat ein süßeres Aroma als grüne.

Hier also unser Rezept des Monats für euch. Viel Spaß beim Backen und hinterlasst gern einen Kommentar.

Zutaten
[für 10 Stück]

Hefeteig
270 g Mehl
120 ml Milch
45 g Zucker
45 g Butter
22 g Hefe
1 Ei
1 Msp. Salz
1 Msp. Zitronenabrieb

Rharbarber-Füllung
250 g Rhabarber
35 g rote Beeren [z.B. Himbeeren]
70 g Zucker
1 Pck. Bourbon Vanillezucker
10 g Vanille Puddingpulver

Vanille Pudding
400 ml Sahne
28 g Vanille Puddingpulver
1 Pck. Bourbon Vanillezucker
45 g Zucker

Streusel
20 g Puderzucker 40 g Butter
90 g Mehl
1 Prise Salz

Ausserdem
1 Eigelb
3 EL Milch
etwas Puderzucker

Anmerkung
Die Beeren geben der Rhabarber-Füllung eine schöne Farbe und schmecken nicht raus.
Sie können auch durch die gleiche Menge Rhabarber ersetzt werden.

KONTAKT

Julia Krainbring
Tel.: 0151 291 184 87

www.dulcelia.de
facebook
instagram

Zubereitung

Für den Hefeteig das Mehl in eine Rührschüssel sieben. Die Hefe in die Milch bröseln und gut verrühren. Die Mischung zusammen mit den restlichen Zutaten zum Mehl geben und für 6-7 Minuten gut verkneten. Den Hefeteig an einem warmen Ort abgedeckt etwa 30-40 Minuten reifen lassen.

In der Zwischenzeit für die Rhabarber-Füllung den Rhabarber waschen, putzen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Rote Beeren und ein bis zwei Esslöffel des Zuckers bei niedriger Temperatur auf dem Herd aufkochen, bis die Früchte zu zerfallen beginnen. Nun den restlichen Zucker und den gewürfelten Rhabarber dazu geben und weiter köcheln, bis der Rhabarber weich ist, aber noch nicht zerfällt. Puddingpulver mit etwas kaltem Wasser verrühren und zum Rhabarber geben. Die Füllung ein bis zwei Minuten weiter kochen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für den Vanille-Pudding Zucker, Puddingpulver und etwa ein Drittel der Sahne gut verrühren. Die restliche Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und die Sahne- Puddingpulver-Mischung unter Rühren hinzugeben. Den Pudding ein bis zwei Minuten aufkochen, vom Herd nehmen und zum Abkühlen mit einer Folie direkt auf der Oberfläche abdecken.

Den gereiften Hefeteig in zehn gleich große Portionen teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln handteller-groß ausrollen und mittig etwas eindrücken. Die Hefeteilchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzten und abgedeckt 10-15 Minuten ruhen lassen.

Für die Streusel alle Zutaten zügig verkneten und den Teig zerbröseln. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Hefeteilchen am Rand damit einstreichen. Nun den Rand mit Streuseln bestreuen.

Den Pudding kurz geschmeidig rühren und mit der Rhabarber-Füllung in die Mitte der Hefeteilchen füllen. Die Teilchen bei 230°C Ober- und Unterhitze für 9-10 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Weitere tolle Tipps und Rezeptideen findest du auch in unserem nächsten Newsletter. Bist du schon angemeldet?

Fotograf: Julia Krainbring

JULIA

„Meine Liebe zu Backwaren und Süßigkeiten hat schon früh begonnen. Ich erinnere mich an kitschige Hochzeitstorten der 90er, die mich als kleines Mädchen begeistert haben. Ja, ich glaube tatsächlich, schier nicht enden wollende Cremedekore und silberfarbene Zuckerperlen haben damals schon mein Herz gestohlen.“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + neunzehn =