4 TIPPS FÜR DIE FERIENWOCHE

26. Oktober 2021
Ein Artikel von: Melanie Hofer

Spätestens beim Pusten des Windes und beim Anblick der bunt gefärbten Blätter an den Bäumen wissen wir, der Herbst ist da und damit auch die herbeigesehnten Ferien. Solltet ihr keinen Flug in die Ferne gebucht haben, können wir euch beruhigen – hier in Sachsen-Anhalt ist es auch wunderschön. Also zieht euch warm an und entdeckt unsere 4 Geheimtipps für die Woche.

1
Hand auf’s Herz. Habt ihr schon das Bauhaus Museum in Dessau besucht?

Es ist anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses am 8. September 2019 eröffnet worden. Die Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau, die man dort sehen kann, umfasst rund 50.000 katalogisierte Exponate und ist die zweitgrößte Sammlung zum Thema Bauhaus weltweit. Für alle, die sich selbst kreativ mit dem Bauhaus auseinandersetzen möchten, gibt es ein Zeichen KIT auf Nachfrage an der Ticketkasse kostenfrei.

Nur ein paar Meter vom Museum entfernt, im angrenzenden Stadtpark, könnt ihr euren Gaumen im Teehäuschen Dessau verwöhnen lassen. Mediterrane Gerichte und die beste Pizza der Region gibt es hier in einem wunderschönen Ambiente. Und wenn ihr noch Lust auf Entspannung und Entdeckung habt, dann fahrt ein Stückchen weiter zum ältesten noch erhaltenen Flussbad Deutschlands (Rehsumpf). Das Wasser im Flusspark lädt zwar nicht mehr zum Hineinhüpfen ein, aber ein Besuch ist der historische Ort trotzdem wert. Allein die alten Badehäuschen sind wunderschön und auch noch unsaniert etwas Besonderes. Und wenn ihr schon da seid, macht es euch auf dem neuen Steg bequem und genießt die wahnsinnig schöne Natur.

Bauhaus Museum Dessau
Mies-van-der-Rohe-Platz 1
(an der Kavalierstraße)
06844 Dessau-Roßlau
Di – So 10 – 18 Uhr

Teehäuschen Dessau
Täglich 11:30 – 23:00 für Euch geöffnet
Friedrichstraße 15
06844 Dessau-Roßlau
Tel: 0340 230 343 73
www.teehaeuschen.com

Naturbad Rehsumpf
an der Jonitzer Mulde, Wasserstadt 20
Dessau-Roßlau
www.rehsumpf.net

2
Los geht’s aufs Wasser, genauer gesagt auf Saale und Unstrut. Aber halt, zuerst gibt es noch ein leckeres Frühstück im Café Wunderbar.

Bei köstlichem Kuchen und feinen Kaffeespezialitäten kann man Energie tanken, bevor es dann mit dem Kanu oder Schlauchboot losgeht. Zwischen Burgen und Wein könnt ihr die wunderschöne Landschaft rund um Naumburg von der Saale oder Unstrut aus entdecken. Das passende Boot dafür könnt ihr beim Naumburger Schlauchboot- und Kanuverleih (Saale-Unstrut-Tours) mieten. Eine Stärkung nach der Tour in Form von frisch gekochten Speisen, Rohkostsalaten und selbstgebackenem Sauerteigbrot bekommt ihr bei Pimpinelle Suppenkelle in der Naumburger Innenstadt.

Pimpinelle Suppenkelle
Jakobsstraße 10
06618 Naumburg
Telefon: 03445-233377
www.pimpinelle-suppenkelle.de
Geöffnet Montag bis Freitag von 11- 15 Uhr

Café Wunderbar
Marienstraße 17
06618 Naumburg
Tel.: 03445 / 7589667
https://www.cafe-wunderbar.com
Dienstag – Freitag 08:00 – 13:00
Samstag – Sonntag 08:00 – 12:00

Saale Unstrut Tours
Tel: 03445 – 202051
Blütengrund 6
Naviadresse: Brückenstraße 1
06618 Naumburg
www.SAALE-UNSTRUT-TOURS.DE
Öffnungszeiten Büro:
Anfang April bis Ende Oktober:
täglich von 9.00 Uhr – 18.00 Uhr
Ende Oktober bis Ende März:
Dienstag und Donnerstag außer an Feiertagen von 13.00 Uhr – 15.00 Uhr –
Unsere Touren sind täglich nach vorheriger Anmeldung buchbar

3
Der Harz ist natürlich immer eine Reise wert, aber im Herbst, wenn die Blätter sich bunt färben, ist es doch am schönsten.

Seid ihr schon mal auf den Spuren Heinrich-Heines durch den Harz gewandert? Nicht umsonst heißt der schönste Weg zum Brocken, der in Ilsenburg startet, „Heinrich-Heine-Weg“. Wenn euch der Rundwanderweg mit seinen 26 Kilometern zu lang ist, dann begebt euch doch auf den Ilsestein und genießt den atemberaubenden Blick auf den höchsten Berg Mitteldeutschlands. Nach dem Abstieg könnt ihr euch wunderbar in der Nagelschmiede im Ilsetal stärken. In der ehemaligen Nagelhütte werden heute feine regionale Gerichte serviert. Wenn ihr noch Energie habt, könnt ihr euch im Erlebniswald Ilsetal noch auf verschiedene Kletterparcours bis in 15 m Höhe begeben. Oder ihr fahrt ein Stückchen weiter in das Kloster Drübeck. Im ehemaligen Gärtnerhaus betreibt das Kloster Drübeck das gemütliche Klostercafé mit frisch gebackenem Kuchen und feinen Kaffee- und Teespezialitäten. Abends verwandelt es sich in eine urige Weinstube mit romantischem Kerzenlicht.

Nagelschmiede by Christian Meierding Schmidt
38871 Ilsenburg | Ilsetal 21
03945248585
www.nagelschmiede-restaurant.de
Geöffnet
täglich 11.30 – 21.30 Uhr
Dienstag und Mittwoch Ruhetag!
warme Küche 12 – 16.30 und 18 – 21.00 Uhr

Tagungs- und Begegnungsstätte
Evangelisches Zentrum Kloster Drübeck
Klostergarten 6
38871 Ilsenburg OT Drübeck
Tel.: 039452/94-300
Fax: 039452/94-345
www.kloster-druebeck.de

Erlebniswald Ilsetal
Ilsetal 16b
38871 Ilsenburg
www.erlebniswald-ilsetal.de
Geöffnet täglich 10-16 Uhr

4
In Salzwedel wird es kulturell und künstlerisch.

Wusstet ihr, dass sich in der Altmark eine lebendige Kunstszene mit ganz unterschiedlichen Stilrichtungen entwickelt hat?
Mit dem Kunsthof Dahrenstedt, der Künstlerstadt Kalbe, dem Kunsthaus Salzwedel sowie dem Kunstfestival Wagen & Winnen finden sich gleich vier Initiativen, die weit über die Region hinaus bekannt sind. Im Kunsthaus Salzwedel könnt ihr euch noch bis zum Januar 2022 spannende Ausstellung „Kunst in der Altmark. Anders Sehen“ ansehen. Grundlage dafür ist ein zweijähriges Forschungsprojekt der Hochschule Magdeburg-Stendal. Seit Frühjahr 2018 wurden Künstlerinnen und Künstler, die in der Altmark leben und arbeiten, zu ihren Wegen in die Kunst und ihrem Kunstverständnis interviewt. Die Ausstellung gibt Einblicke „hinter die Bilder“ und beleuchtet die Arbeit der Schaffenden.

Außerdem könnt ihr euch im Kunsthaus Salzwedel die Dauerausstellung BROKEN BRUSHES mit 79 Druckgraphiken deutscher Expressionisten ansehen.

Für Kinder gibt es in den Herbstferien einen DIY Siebdruckworkshop. Der Workshop richtet sich an Jugendliche ab 12 Jahren und ist so angelegt, dass mit einfachsten Mitteln ein persönliches Starterset für den Siebdruck gebaut wird, mit dem die Teilnehmer*innen später ganz einfach zu Hause weiterdrucken können. Naja und wenn ihr schon mal dort seit, könnt ihr natürlich gleich einen kulinarischen Abstecher ins Restaurant Heimart machen – unser Geheimtipp der letzten Woche.

KUNSTHAUS SALZWEDEL
Neuperverstraße 18,
29410 Salzwedel
Di-So, 14-17 Uhr
www.kunsthaus-salzwedel.com

WORKSHOP
Mo: 25.10. – Fr: 29.10.2021 zwischen 15-18 Uhr.
Der Workshop ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl pro Tag ist auf 12 Kinder begrenzt.
Voranmeldung per Mail unter druckwerkstatt@kunsthaus-salzwedel.com

RESTAURANT HEIMART
Kontakt

Fotograf: fun3md

MELI

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + zwei =