Come in cucina della nonna – über kulinarische Leidenschaft, Traditionen und eigene Wege

11. August 2020

TRATTORIA CUOCHI PER CASO MAGDEBURG

Wer schon einmal eine Trattoria in Italien besucht hat, der wird vom familiären Charme und den regionalen Köstlichkeiten begeistert sein. Eine Speisekarte gibt es meist nicht, gekocht wird kreativ und typisch für die jeweilige Gegend.

„Ich möchte die kulinarische Vielfalt hierher bringen, so wie es uns die italienischen Mütter und Großmütter beigebracht haben.“

“Wir schaffen einen Ort, an dem Genuss im Vordergrund steht.”

Die Region Friuli Venezia Guilia ist im Nordosten Italiens gelegen und die Heimat von Luca, 35. Er ist Inhaber der Trattoria Cuochi Per Caso und Koch aus Leidenschaft.

Mediterrane Vegetation, Ursprungsgebiet des Prosecco und feine Meeresküche – all dies verbindet man mit der Gegend, aus der seine Familie stammt. Mit dem Fahrrad war er in einer Stunde am Meer und in der nächsten am Gletscher. So verbrachte er seine Jugend, bis er mit seiner Familie in das Rhein-Main-Gebiet zog.

“Schon als Kind habe ich in einer Trattoria ausgeholfen und meine Leidenschaft zum Kochen entdeckt. Das hat mich mein ganzes Leben begleitet. Heute habe ich mir meinen Traum von einer eigenen Trattoria erfüllt. Ich möchte die kulinarische Vielfalt hierher bringen, so wie es uns die italienischen Mütter und Großmütter beigebracht haben. Meine Gäste sollen Spaß am Essen haben, es darf gern eng und laut sein. Wir nennen es gesellig. Eben typisch italienisch.”

Unterstützt wird er von Lisa, die Frau an seiner Seite. Sie ist wie er seit vielen Jahren in der Spitzenhotellerie & -gastronomie tätig. Ihre Wege kreuzten sich schon einmal in Hamburg, ohne dass sie voneinander wussten. Das war wohl Schicksal. Nun führen sie gemeinsam das feine Lokal im Gründerzeitviertel der Innenstadt und sind Perfektionisten in dem, was sie tun.

Gekocht wird hier ausschließlich mit frischen Zutaten. Luca und Salvatore, das Team in der Küche, sind stolz auf ihre Wurzeln. Sie legen sehr viel Wert auf ihr Handwerk und die gute Qualität der Produkte. Die Saucen werden aus eigens hergestellten Brühen gefertigt. Das Brot wird täglich frisch gebacken. Nicht zu vergessen die hausgemachten Nudeln. Ja, Pasta und Pizza verbinden wir doch sofort mit Italien. Geht doch allen so, oder? Aber das ist es eben nicht, habe ich mir sagen lassen. Allein darauf lässt es sich nicht reduzieren. Im Gegenteil: Die italienische Küche ist sehr vielfältig und hat ihren Ursprung auf dem Marktplatz der Stadt. Jede Region kocht mit anderen typischen Zutaten. An der Küste mit frischem Fisch und im ländlichen Raum mit viel Gemüse und Fleisch. Und nebenbei: Nudeln werden in Italien typischerweise als Zwischengericht serviert. Schon gewusst? Ich nicht 😉 Ein wenig umstellen musste er sich schon, sich etwas anpassen an die Wünsche seiner Gäste. Das Essen behält trotz allem seine landestypische und vor allem frische Zubereitung. Wer liebt nicht Vitello Tonnato oder hausgemachte Ravioli gefüllt mit Ricotta & Spinat in Salbei-Butter & Kirschtomaten? Und zum Nachtisch ein Tiramisù?

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag – Samstag 17 – 23 Uhr
Sonntag: geschlossen


LAGE/KONTAKT

Sternstraße 24
39104 Magdeburg

Tel: 0391. 597 687 18

Ein Klassiker und die Empfehlung vom Koch des Hauses: Saltimbocca di Faggiano, Polenta e Uva Port. Was soviel bedeutet wie: gebratene Fasanenbrust gespickt mit Salbei & San-Daniele-Schinken, angerichtet mit einer Portwein-Trauben-Jus und cremiger Polenta.

Luca bringt gern seine kreative Vielseitigkeit zum Ausdruck. Das Zusammenspiel von liebevoll einfacher und etwas ausgefallener Zubereitung beherrscht er gut. So entstehen neben den traditionellen Piemont-Gerichten auch immer seine eigenen.

An lauen Sommertagen lässt es sich wunderbar auf  der mit altehrwürdigen Olivenbäumen begrünten Terrasse sitzen, das Essen genießen und mit Freunden plaudern. Oder drinnen in gemütlich-rustikalem Ambiente.

Das nächste gemeinsame Essen kann also kommen. Es leben die schönen Abende!

Buon appetito!

ANJA

„Wer gern draußen sitzen möchte, sollte bei diesem herrlichen Sommerwetter reservieren. Das Essen ist ein echter Genuss. Die gefüllten Ravioli und ein Rinderfilet mit Polenta habe ich probiert – meine Empfehlung bekommen sie.“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + 7 =