GUTE SCHUHE : GESUNDE FÜßE – ZWERGENSCHUHWERK

15. Juli 2020

Zwergenschuhwerk

Die passen gut. Ja, das sind meine Lieblingsschuhe… sagen unsere Kleinen häufig und überzeugt, selbst dann, wenn sie Schuhe anhaben, die ihnen drei Nummern zu klein sind. Wir Frauen kennen das schmerzende Gefühl am Abend, wenn die vermeintlich tollen Schuhe mal wieder viel zu eng sind. Der schönste Tag kann so schnell zur Tortur werden.

„Es gab Zeiten, da konnte ich mir nicht vorstellen, selber ein Kind zu haben. Und dann kam es doch anders. Und ein wenig später das mit dem Laden. Jetzt ist es meine Leidenschaft und es macht mir Spaß.“

„Ich wundere mich manchmal auch, wie das alles so gekommen ist und wie alles so zueinander gefunden hat. Nebenan vom Laden, die Tochter bei der Tagesmutter. Die Oma in der Nähe. Ja, es sollte so sein.“

Steven (41), Inhaber des Zwergenschuhwerks, liegen Kinderfüße sehr am Herzen. Doch wie kommt man als Mann auf die Idee, einen Kinderschuhladen zu eröffnen? Ganz einfach. Man braucht ein Kind und einen besonderen Anspruch. Doch mit seinem Anspruch ist er in der Stadt nicht fündig geworden. Nach einer großen Onlinebestellung kam es zur Ernüchterung. Lieblingsschuh gefunden. Aber: Größe 22 heißt nicht, dass das jetzt auch passt. Länge gut, nur Fuß zu breit. Seine Idee ist hiermit geboren, alles nimmt von da an seinen Lauf. Der passende Laden wird wenig später frei, aufwendig umgebaut und Anfang des Jahres 2019 eröffnet.

Ein kleiner süßer Wohlfühlladen ist es geworden. An den blauen und weißen Wänden findest du auf Naturholzbrettern je einen Schuh fein aufgereiht. Viele schöne Modelle in ausgewählter Qualität. Genau ausreichend, um nicht den Überblick zu verlieren. Ich fühle mich auf jeden Fall hier rundum wohl, und ein so geschmackvoll eingerichtetes Lädchen bereichert wieder einmal unseren Stadtfeldkiez.

Worauf legst du Wert?

Die Kriterien sind ganz klar: es soll ökologisch und nachhaltig sein, womöglich in Europa produziert, nach europäischen Standards und am besten aus Bioleder. Später kommt der Barfußschuh hinzu. Denn diese sind besonders flexibel und haben eine leichte und dünne Sohle. Für die Kleinen ideal. Und was ist mit den Materialien? „Sie sollen unbedenklich sein. Das ist eine ganz, ganz wichtige Sache!“, meint Steven. „Man muss sich sicher sein, dass, wenn das Kind mal barfuß in den Schuhen läuft, auch keine Schadstoffe aufgenommen werden. Die Haut ist unser größtes Organ, und das wird dann zwangsläufig darüber aufgenommen. Nach wie vor empfinde ich Leder noch als non plus ultra: aber auch da geht es immer mehr hin zu alternativen Materialien. Baumwolle, Leinen oder Wolle.“ Das Bewusstsein stellt sich um. Die Familien achten zunehmend auf Qualität.  Seine Kindheit hat ihn geprägt, denn er ist so umweltbewusst erzogen worden.

Was findet man bei dir?

„Schuhe, Barfußschuhe, Hausschuhe & Gummistiefel aus 100 % Kautschuk für den schnellen Wetterwechsel – ab Größe 16 bis ganz groß, was die Modelle hergeben. Der Markt passt sich gerade an.“ Gern dürfen sich auch die Eltern selbst beraten lassen, oder sagen wir, probieren. Ein gutes Gefühl muss man halt erleben.

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag – Freitag 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag 10.00 – 16.00 Uhr


LAGE/KONTAKT

Annastraße 37
39108 Magdeburg

Tel.: 0160. 620 637 8

Und wie berätst du deine Kunden?

Wie machst du die Schuhanpassung? Benutzt du ein Schuhmessgerät? „Das habe ich da, benutze es aber nicht unbedingt.  Letztendlich müssen wir das am Fuß selber prüfen.“ Die Schuhe der einzelnen Hersteller fallen so unterschiedlich aus. „In Deutschland ist jede Treppenstufe genormt, aber keine Schuh- oder Kleidergröße,“ merkt er noch an. Die Beratung kann schon manchmal eine Stunde dauern. Richtige Größe, Passform und auch das Auge der Mama. 🙂 Und dann muss das Kind den Schuh auch anziehen wollen (das sagt mir was, stelle ich gerade fest).  Aber die Zeit lohnt sich.

Laufkundschaft gibt es eher selten. Beratung ist ihm wichtig. Über 90 % der Kunden kommen auf Empfehlung, und die kann auch schon mal ein Orthopäde geben.

Träume und Wünsche

Jetzt, so mit der Zeit, merkt Steven, dass der Laden sehr gut angenommen wird. Seine Kunden sind zufrieden und kommen auch von weit her. In diesen Momenten träumt er von mehr – genau so einen kleinen Laden im Harz kann er sich gut vorstellen.

TIPP: Sein großes Anliegen ist: Bitte kauft Kinderschuhe nicht online. Geht zu einem Fachmann.

ANJA

„Die Barfußschuhe werde ich auf jeden Fall mal probieren. Jetzt, wo es sie ja auch für Mamas gibt :)“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 3 =