WINTERLICHER ROTKRAUTSALAT

08. Januar 2024
Ein Artikel von: Team Team Geheimtipp 

GEHEIMTIPP SACHSEN-ANHALT

Wir lieben es, Gäste willkommen zu heißen. Und auch wenn es im Sommer leichter erscheint, sich zu treffen und Zeit gemeinsam zu verbringen, so schätzen wir das Miteinander im Winter um so mehr. Während in der Weihnachtszeit bei allen wahrscheinlich eher der Braten oder deftiges Essen auf dem Tisch steht, sehnt man sich am Anfang des Jahres nach etwas Leichtem. Und so haben wir uns vom Konzept von Josephine vom Hoflieferanten in Magdeburg ein bisschen insperieren lassen und  einen Salat aus den Dingen gezaubert, die die Stände auf dem Markt gerade hergeben.

Zutaten

[für 6 Portionen]

1 kleiner Kopf Rotkraut
1/2 Kilo Pflaumen
1 Zwiebel
100g Haselnüsse
1 Bund frische Minze
1 Bio Zitrone
3 EL Walnussöl
1 EL Sesamöl
3 EL Balsamico
2 EL Holunderblütensirup
1 EL Honig
1/2 TL Zimt
Etwas Cayenne Pfeffer oder frisches Chilli
Salz und Pfeffer

FOLGT UNS

Instagram
Facebook
Newsletter

und psst…  lade dir die Geheimtipp-APP jetzt schon
im Apple Store herunter

Die Zwiebel in Ringe und das Rotkraut in feine Streifen schneiden. Die Pflaumen entkernen und auch in feine Streifen schneiden. Alles in einer Schüssel vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zitrone waschen und hauchdünn schälen (so dass nur ihr nur die gelbe Schale, nicht aber das bittere Weiße habt). Die Schale in kleine feine Streifen schneiden. Die Minze klein hacken und dann mit den Zitronenstreifen auf dem Salat verteilen. Aus der restlichen Zitrone den Saft pressen. Das Öl, den Balsamico, den Sirup und den Honig, den Zimt und das frische Chilli dazu geben und alles zu einem Dressing vermischen. Nach Bedarf nachwürzen. Das Dressing über den Salat geben, vermengen und schön durchziehen lassen. Vor dem Servieren, die Haselnüsse in der Pfanne rösten und auf den Salat geben. Und nun genießen.

MELI

“Backen ist meine Leidenschaft!”

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert